Am 25. April 2015 lud die Vorstandschaft des Spielmannszuges Neufahrn zur Jahreshauptversammlung ins Vereinsheim, Am Anger. Vorstand Raimund Dobmeier eröffnete die Versammlung und begrüßte besonders Bürgermeister Forstner mit Gattin. Nach einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder wurde von der Schriftführerin das Protokoll der letzten Versammlung verlesen. Im Anschluss daran erfolgte der Kassenbericht. Insgesamt wurden das Jahr 2014 und die Monate Januar bis März 2015 mit einem Verlust abgeschlossen, was vor allem an den Kosten für die Renovierung des Vereinsheimes liegt. Als nächstes gaben die Ausbilder der einzelnen Musikinstrumente ihren Bericht ab. Insgesamt konnte aus den Vorträgen entnommen werden, dass derzeit eine Ausbildung an den einzelnen Instrumenten aus beruflichen und privaten Gründen der Ausbilder nicht regelmäßig stattfinden kann. Es wurde allgemein angeregt, Neumitglieder zu werben und die Ausbildung und Proben an ausgebildete Musiklehrer zu übergeben. Seit Anfang des Jahres wird ein neuer Marsch „Let´s Fetz“ von allen Instrumentengruppen neu einstudiert. Alle Gruppen haben bereits gute Fortschritte beim Erlernen des Marsches gemacht.

Im Anschluss daran gab Schmideder Otto, der das letzte Jahr den Spielmannszug als Tambourmajor anführte, seinen Bericht ab. Auch dieser war mit den Leistungen der Gruppe sehr zufrieden, wünsche sich aber insgesamt bei den Auftritten eine bessere Disziplin indem alle Spieler regelmäßig zu den Proben und nach Möglichkeit zu allen Auftrittsterminen erscheinen.

Als weiteren Programmpunkt erfolgte eine Vorschau zu den Terminen im Jahr 2015. In diesem Zusammenhang erfolgte auch die Mitteilung, dass der Vereinsausflug in diesem Jahr am 26.7.2015 stattfindet. Programmpunkte sind unter anderem eine Fahrt auf einer Plette von Tittmoning nach Burghausen und die Besichtigung der Burg.

Im Anschluss daran fanden die Wahlen statt, wo sich ein Wechsel in der Führung ergab. Zum 1.Vorstand wurde Otto Schmideder gewählt. Des Weiteren wurden gewählt: 2. Vorstand Tina Eisen, Kassiererin Marianne Eichinger, Schriftführerin Raphaela Kettner, Tambourmajor Otto Schmideder, Zeugwart Theresia Rossmann, Vertrauensleute Florian Zellmer und Alexandra Eisen, Kassenprüfer Raimund Dobmeier und Silke Wimmer.

Als nächster Programmpunkt folgten Wünsche und Anträge der Mitglieder.
Hier wurden unter anderem Themen rund um die Renovierung des Vereinsheims und den Spielbetrieb bei Auftritten, die Anschaffung neuer Vereinspullover, die Anwerbung von Neumitgliedern und die Zusammenarbeit mit dem Spielmannszug Langquaid besprochen.